Es swingt in Öhringen!
Der Jazzclub Öhringen e.V. ist aus der Hohenloher Musikszene nicht mehr wegzudenken.
Es muss ja nicht immer ein Jazzclub in der Großstadt sein. Denn es gibt ihn praktisch gleich um die Ecke, nämlich in Öhringen - und das bereits seit Ende des letzten Jahrtausends (1998)! Hier hatten bekannte - zum Beispiel Paul Kuhn, Jochen Brauer, Frieder Berlin - und weniger bekannte Musiker ihre Auftritte, spielten nationale und internationale Bands und gingen auch schon zwei richtige Jazz-Festivals über die Bühne. An stilistischer Vielfalt herrscht kein Mangel: Wer Oldtime Jazz oder klassischen Swing bevorzugt, kommt ebenso auf seine Kosten wie der Liebhaber von Blues, Latin oder elektrischem Jazz. Und auch die instrumentale Auswahl, vom Solo-Pianisten bis zur Bigband, ist groß.

Der Vorstand (v.l.n.r.): Ewald Schumacher (Vors.), Rick von Bracken (stellv. Vors.), Werner Klimm (Schatzm.), Michael Dignal (Schriftf.)
Postanschrift: Jazzclub Öhringen e.V., Goethestr. 47, D-74613 Öhringen
Vereinssatzung und Mitgliedsantrag hier klicken: als pdf-Datei öffnen

Kontakt und Reservierung Tel. 07941-960045 oder per eMail

Geplante Veranstaltungen:
Falls nicht anders angegeben, finden die Konzerte um 20:30 Uhr statt im
Haus an der Walk“, An der Walk 10, 74613 Öhringen, Eintritt: 10,- Euro
(Irrtum / Änderungen vorbehalten)
____________________________________________________________________________________
Fr. 22.1.2016: Flat Foot Stompers

Dass die Band zur Top-Liga der deutschen traditionellen Jazzbands gehört, beweisen ihre Arrangements bekannter Jazztitel der 20er und 30er Jahre Amerikas, die Freude und Lebenslust, aber auch Melancholie und Schwermut ausdrücken. Andy Lawrence, Ausnahmetrompeter, Sänger, Arrangeur und Komponist, spielt wie ein „Herrgöttle“, was er unter anderem bei „On a Slowboat to China“ aus dem Jahr 1948 druckvoll beweist.  Will Lindfors (dr/voc) verlässt während eines Schlagzeugsolos sein Drumset und spaziert von Tisch zu Tisch, wobei er alles, was ihm unter die Schlagzeugstöcke kommt, virtuos als Klangunterlage verwendet - zum Glück wird kein Weinglas zertrümmert. Posaunist ist Thomas Oehme, an Klavier und Gitarre sitzen Wolfram Grotz und Jörn Baehr. Die sichere Basis der Band ist Uli Reichle, der sitzenderweise die Tuba dezent und stilvoll bläst.
____________________________________________________________________________________
Fr. 19.2.2016: Sammy Vomáčka Trio
Sammy Vomáčka (g) improvisiert zusammen mit einem Schlagzeuger und einem Kontrabassisten Jazz-Standards und verwöhnt die Ohren mit immer neuen harmonischen Varianten, so wie ein guter Wein den Gaumen. Dies ist ein Programm, um auf den Jazz-Geschmack zu kommen.
Das Magazin "Akustik Gitarre" beschreibt die Spielweise des Trios wie folgt:"Die Musik atmet, sie ist luftig, ungezwungen und frei und hat dennoch einen überzeugenden Swing; sie ist harmonisch komplex und kommt dennoch keinen Augenblick abgehoben daher. So elegant und melodiös wie das alles wirkt, kann man nur kopfschüttelnd anerkennen, dass sich da jemand erfolgreich komplett neu erfunden hat."
____________________________________________________________________________________
Fr. 18.3.2016: Marco Böttger Swingtett
Marco Böttger (g), Jo Fingerhut (dr) und Christoph Gottwald (bass) spielen temperamentvolle Bossa Nova und Samba-Rhythmen, Valse Musette, amerikanische Jazzstandards und Eigenkompositionen in einem abwechslungsreichen Programm, das nicht nur Liebhaber des Gypsy-Jazz begeistert. Verwurzelt in der Tradition des legendären Django Reinhardt und Hot Club de France öffnet sich das Trio auch neuen Einflüssen und gestaltet Arrangements frisch und kraftvoll, ohne den Bezug zur Musikalität des Jazz Manouche zu verlieren.
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: So. 3.4.2016,
11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke" Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei
Die graumelierten Gentlemen der Öhringer Jazzclubband "Ewood-Brothers" sind in der Region Heilbronn/Öhringen und weit über die Grenzen hinweg wohlbekannt. Sie spielen gekonnt die gängigen Jazztitel aus dem American Songbook von Swing bis Samba, von "Fly me to the moon" bis "Rock around the clock". Heute sind dabei: Gerd Göpfarth (dr), Ewald Schumacher (b), Hans Pollmächer (g), Rick von Bracken (sax). Neben dem traditionellen Weißwurstfrühstück bietet die ausgezeichnete Küche auch einen Sonntagsbraten oder eine kleine Karte zur Auswahl an. Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Fr. 8.4.2016: The Bix Trio
Jazz und Evergreens im Sound der „Roaring Twenties“ mit Gerhardt Mornhinweg (tp), Joachim Keck (sax), Jörn Baehr (g). Drei Jazzprofis spielen im typischen Sound des legendären Kornettisten Bix Beiderbecke (1903-1931), dem ersten bedeutenden weißen Jazztrompeter. Das Repertoire ist ebenso vielseitig wie verblüffend und „schreckt“ selbst vor Popsongs und Musicalmelodien nicht zurück!
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: Fr. 22.4.2016, 15.30-17.30 h, Ewood-Brothers,
Eröffnungsfeier, Landesgartenschau Öhringen
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: So. 1.5.2016,
11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke" Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei
Die graumelierten Gentlemen der Öhringer Jazzclubband "Ewood-Brothers" sind in der Region Heilbronn/Öhringen und weit über die Grenzen hinweg wohlbekannt. Sie spielen gekonnt die gängigen Jazztitel aus dem American Songbook von Swing bis Samba, von "Fly me to the moon" bis "Rock around the clock". Heute sind dabei: Gerd Göpfarth (dr), Ewald Schumacher (b), Hans Pollmächer (g), Rick von Bracken (sax). Neben dem traditionellen Weißwurstfrühstück bietet die ausgezeichnete Küche auch einen Sonntagsbraten oder eine kleine Karte zur Auswahl an. Und dann auf zu einer zünftigen Maiwanderung! Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: Mo. 2.5.2016, 16.30 h, OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne.
Jeden ersten Montag-Nachmittag in den Monaten Mai bis Oktober 2016 findet auf dem Gelände der Landesgartenschau in Öhringen die Aktion "OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes" statt. Regionale Musikinterpreten zeigen hier das breite Spektrum vielfältiger Musikalität, das unsere Region so liebenswert und bunt macht, wie schon der Titel des Landesgartenschau-3CD-Albums „So bunt klingt‘s am Limes“ andeutet.
Nicht nur Künstler des 3CD-Albums, sondern auch andere Interpreten aus unserer Region treten hier mit unterschiedlichsten Musikstilen auf. Die Moderation liegt in den bewährten Händen von Dekan i.R. Joachim Stier, der die einzelnen Akteure auf der Bühne vorstellt und ausführliche Hintergrundinformationen liefert.
Als weiterer Programmpunkt werden bekannte deutsche Volkslieder zusammen mit dem Publikum gesungen, begleitet von der Öhringer Jazzclub-Band „Ewood-Brothers“. Erstmals treten dabei die „Singers“ auf und untermalen mit ungewohnt "schrägen" Jazzharmonien den Publikumsgesang.
Ansprechpartner für Organisation/Anmeldung zur Aktion OPEN-STAGE: Jazzclub Öhringen e.V., Vors. Ewald Schumacher
Tel. 07941-960045, eMail: info@jazzcluboehringen.de, www.jazzclub-oehringen.de
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: Mi. 11.5.2016, 14-16 h, Jazzkonzert, Landesgarte
nschau Öhringen, Hauptbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: Do. 12.5.2016, 10-12.30 h, Jazzkonzert, Landesgarte
nschau Öhringen, Hauptbühne
____________________________________________________________________________________
Fr. 13.5.2016: Duo Schnapka - Wesley G. um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk
Die beiden Vollblutmusiker Wesley G. (g) und Rolf-Dieter Schnapka (bass) begeistern mit virtuosen Soli. Das Repertoire reicht vom poetischen Biréli-Lagrène-Walzer „Made in France“ über Charlie Parkers „Donna Lee“ bis zum feurigen „Spain“ von Chick Corea. Besonders reizvoll ist die ungewöhnliche Kombination: Gitarre in Klang und Spieltechnik von Django Reinhardt und Sinti-Jazz inspiriert in Interaktion mit einem unkonventionellen Bass - ein Musikerlebnis vom Feinsten.
____________________________________________________________________________________

Jazz goes outside: Do. 2.6.2016, 17.30-19.30 h, Jazzkonzert Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne.

____________________________________________________________________________________
Fr. 3.6.2016: Red Hot Dixie Devils
um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk
Pfiffige Arrangements, virtuos swingendes Zusammenspiel und ein animierender Chorgesang prägen den Sound der Band. Das Repertoire reicht von Louis Armstrong über alte deutsche Schlager bis hin zu den Highlights der Swing-Ära.
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: So. 5.6.2016, 11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke"
Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei, Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: Mo. 6.6.2016, 16.30 h, So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Allmandbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside: So. 3.7.2016, 11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke"
Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei, Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Mo. 4.7.2016, 16.30 h,OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Allmandbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Di. 5.7.2016, 16-18 h, Jazzkonzert, Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne
____________________________________________________________________________________
Fr. 8.7.2016: Jamsession
Wer kann und will, darf mit Instrument oder Stimme einsteigen im gemütlichen Öhringer Jazzclub. Gute Laune und Spielfreude sollte jeder selbst mitbringen, für das Ambiente sorgen wir. Also traut Euch, Anfänger und Fortgeschrittene, und lernt von den Profis.
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Mo. 1.8.2016, 16.30 h, OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Do. 4.8.2016, 19-21.30 h, Hohenloher Helden, Landesgartenschau Öhringen, Allmandbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
So. 7.8.2016, 11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke" Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei, Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
So. 4.9.2016, 11-14 h, Schlosshotel Friedrichsruhe "Waldschänke" Jazz-Frühschoppen/Weißwurstfrühstück - Eintritt frei, Reservierung erbeten: 07941-60870
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Mo. 5.9.2016, 16.30 h, OPEN-STAGE - OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Fr. 16.9.2016, 14-16 h, Jazzkonzert, Landesgartenschau Öhringen, Sparkassenbühne
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Sa. 17.9.2016, 20-24 h, Lange Nacht der Kultur, Aula Hohenlohegymnasium Öhringen
____________________________________________________________________________________
Fr. 23.9.2016: Salonorchester Evergreens um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk
Liebhaberorchester im Stil der Wiener Salonmusik mit herrlichsten Walzern, Polkas und Charakterstücken der guten alten Zeit, aber heute auch teilweise mit jazzigen Klängen. Unter dem Dirigat von Gerhard Wieser, der ganz in der Tradition von Johann Strauß selbst gern zur Geige greift und mit dem Bogen dirigiert, spielt es heute in der Besetzung Piano, Violinen, Bratsche, Cello, Flöte, Klarinette, Trompete, Horn, Akkordeon, Bass und Schlagzeug.
____________________________________________________________________________________
Jazz goes outside:
Mo. 3.10.2016, 14 h,OPEN-STAGE - So bunt klingt's am Limes - Landesgartenschau Öhringen, Hauptbühne

____________________________________________________________________________________
Fr. 14.10.2016: A6 Jazz Duo / Trio um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk
Besetzung: Rick von Bracken (Tenor-Saxofon) und Stefan Beyer (Gitarre) with special guest Jochen Scheuermann (Kontrabass).
Die drei Jazzmusiker verbindet nicht nur die Autobahn A6, sondern auch die Liebe zum Jazz der 1930er bis 60er Jahre (“It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing”). Die Jahrzehnte lange Erfahrung und Vertrautheit mit einer großen Palette von Musikrichtungen der professionellen Musiker ermöglicht das typische spontane, interaktive Spiel des Trios. Bass und Gitarre liefern einen feinfühligen Groove. Ideal für das rhythmisch und melodisch akzentuierte Solospiel des Tenor-Saxofonisten Rick von Bracken. Unüberhörbar ist der Einfluss seiner Vorbilder Lester Young, Coleman Hawkins, Ben Webster. Die Solos des Gitarristen Stefan Beyer erinnern an Joe Pass und Wes Montgomery mit seinem legendären Oktavenspiel. Seine raffinierten Akkord-Einwürfe unterstützen den ohnehin schon coolen Groove des Bassisten Jochen Scheuermann, der ebenfalls solistisch zu glänzen versteht.

____________________________________________________________________________________
Fr. 11.11.2016: JazzBeanzz um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk
Swingende Rhythmen, melodischer Jazz und ein Groove, der in die Beine geht, weltbekannte Swing-Melodien wie Night and Day, Fly me to the moon, All of me, I can‘t give you anything but love, Cheek to cheek, Summertime und weitere Songs von George Gershwin, Cole Porter, Stan Getz, Ella Fitzgerald, Diana Krall, Nina Simone, Bossaklänge, Gospelklassiker, aber auch deutsche Popsongs mit: Sabine Zimmermann (voc), Johnny Mühleck (b, sax), Jürgen Zwicker (p) und Gus Zwingert (dr).
____________________________________________________________________________________
Fr. 9.12.2016: Ewood-Brothers um 20:30 Uhr im „Haus an der Walk Jazz-Tannenbaum
Die Jazzband ist in Öhringen beheimatet und im Land keine Unbekannte mehr. Im Jahr 2010 entstand die Idee zu dieser ungewöhnlichen Kombination aus würdigen alten Weihnachtsliedern, lateinamerikanischen Rhythmen mit jazzigem Harmoniegerüst und Swing. Die alten Zeugnisse des christlichen Glaubens erstrahlen nun locker und entspannt in neuartigem Glanz. "Lasst uns froh und munter sein" - wie bereits in der letzten Vorweihnachtszeit verjazzen die Ewood-Brothers Weihnachtslieder in außergewöhnlichen Arrangements wieder in bewährter Zusammenarbeit mit Dekan i.R. Joachim Stier in der Besetzung (v.l.n.r.): Gerd Göpfarth (dr), Ewald Schumacher (bass/bandleader), Rick von Bracken (sax), Klaus Gaa (tp), Hans Pollmächer (g).

_____________________________________________________________________________________
Öhringer Jazzclub setzt Maßstäbe

Der Öhringer Jazzclub mit seiner Band Ewood-Brothers hat einige der schönsten, ergreifendsten Lieder des christlichen Glaubens wie „Nun freut euch, ihr Christen“, „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ oder „O Welt, ich muss dich lassen“ (insges. 11 Titel auf CD „Jazz Gotteslob“) sowie „Der Mond ist aufgegangen“, „Befiehl du meine Wege“ oder „Die güldne Sonne voll Freud und Wonne“ (insges. 12 Titel auf CD „Jazz Gesangbuch“) im Öhringer AarTonStudio aufgenommen. Die Jazzclub-Mitglieder Rick von Bracken und Ewald Schumacher haben die alten Weisen mit südamerikanischen, afrikanischen und europäischen Jazz-Stilistiken neu arrangiert. Sie klingen nun fremd und doch vertraut. Dadurch wird der religiöse Gehalt wieder mit mehr Aufmerksam- und Nachdenklichkeit bedacht und in unsere heutige Welt übertragen. Jazzclub-Mitglied Dekan Joachim Stier und Pfarrer Klaus Kempter unterstützen diese außergewöhnlichen Produktionen, die inzwischen ihre Kreise ziehen, was Auftrittsverpflichtungen u.a. in St. Wendel, Neunkirchen, Schwäbisch Gmünd, Pirmasens, Stuttgart sowie Anfragen aus Österreich belegen. Eine Konzert-Tournee nach China wird gerade verhandelt. Der Jazzclub Öhringen e.V. ist damit stolzer Vorreiter und setzt neue Maßstäbe auf diesem Gebiet.
Filmbeispiel Ave Maria Jazz Belcanto Kultura Jazzclub Öhringen e.V.
Hörbeispiel CD Jazz Gesangbuch: Die güldne Sonne voll Freud und Wonne

Hörbeispiel CD Jazz Gotteslob: Nun freut euch, ihr Christen
Hörbeispiel CD Jazz Gotteslob: Allein Gott in der Höh sei Ehr
Filmbeispiel Rückblick 15 Jahre Jazzclub Öhringen e.V.

... Pressestimme mit frdl. Genehmigung der Heilbronner Stimme / Hohenloher Zeitung:

Rückblick Veranstaltungen - hier klicken:

Wir haben auf dieser Seite Links zu fremden Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links zu Webseiten Dritter! Datenpflege & © 2014/2015, D-74613 Öhringen, AarTonVerlag, Irrtum u. Aenderungen vorbehalten.

Impressum: